Nachhaltiger Tee für die Welt

Nachhaltige Tee-Produktion in Kenia steht unter einer Überschrift: Rainforest Alliance Certified™. Über 96 % des kenianischen Tees trägt unser Siegel. In ganz Afrika sind insgesamt 680.000 Teegärten zertifiziert. Die Fortschritte unserer Tee-Programme sind deutlich zu erkennen. Wir arbeiten in 17 Ländern mit Tee-Gärtnern zusammen. Sechs der sieben Länder, die am meisten Rainforest Alliance Certified™-Tee produzieren, … Weiterlesen Nachhaltiger Tee für die Welt

Kaffee vom Kilimandscharo – Interview mit einer Farmerin Teil 2

Im ersten Teil des Interviews erzählte uns Bente Luther-Medoch, wie sie zum Kaffee-Anbau kam und in welchem Zustand das Machare Estate war, als sie es aus staatlicher Hand übernahmen. Inzwischen werden auf Machare über 120 Tonnen Kaffee im Einklang mit der Natur geerntet, alle mit dem Siegel Rainforest Alliance Certified™ und teilweise auch mit dem … Weiterlesen Kaffee vom Kilimandscharo – Interview mit einer Farmerin Teil 2

Erfolgreiche Kleinerzeuger in Kenia: Momul Tea Factory mit 13.200 zertifizierten Teefarmern

Mehr als 12.500 kleinbäuerliche Teefarmer in Kenia erhielten im Jahr 2009 als erste Gruppe überhaupt eine Rainforest Alliance Certified™-Zertifizierung. Heute - vier Jahre später - ist die Gruppe der Kleinerzeuger nach wie vor erfolgreich und hat deutlich mehr Mitglieder: Mittlerweile sind über 13.200 Teefarmer als Teil der Gemeinschaft nach dem SAN-Standard des Netzwerks für Nachhaltige Landwirtschaft (Sustainable Agriculture Network) zertifiziert. Die Gruppenzertifizierung wurde der Momul Tea Factory Co. Ltd., Kericho West District, zuerkannt. Sie gehört zur Kenya Tea Development Agency (KTDA) und wird von den Kleinbauern über ein Netzwerk von Sammelstellen mit Grüntee beliefert. Die durchschnittliche Flächengröße, die diese Kleinbauern bewirtschaften, beträgt weniger als 0,2 Hektar. Laut Oliver Bach vom Sustainabla Agriculture Network sind entgegen landläufiger Meinung 99 Prozent der Rainforest Alliance Certified™-zertifizierten Farmen Kleinerzeuger. Die durchschnittliche Farmgröße beträgt derzeit gerade mal 3 Hektar.