„Ich liebe, was ich tue.“

„Sie sind das lebende Beispiel dafür, dass Landwirtschaft beidem dienlich sein kann: der Umwelt und der Gemeinde. Sie nehmen sich nur das, was sie benötigen anstatt die Produktion bis zum Äußersten auszureizen – häufig auf Kosten der lokalen Ökosysteme. Das ist die indigene Denkweise.“ Gusti Ayu Fransiska Dewi ist voller Begeisterung als sie uns von ihrer täglichen Arbeit mit Kakaofarmern in Sulawesi, Indonesien, als Rainforest Alliance Koordinatorin im Feld berichtet.

Fransiska Dewi, Rainforest Alliance Koordinatorin im Feld in Sulawesi, Indonesien.

Fransiska kommt aus Bali in Indonesien und fühlte sich schon immer dazu berufen, sich für den Schutz der Umwelt in ihrer Heimat einzusetzen. Das war auch ihr Motiv, als sie in die USA ging, um an der Syracuse University im Bundesstaat New York Umwelt-wissenschaften zu studieren. Nach erfolgreichem Master-Abschluss kehrte sie in ihre Heimat zurück und setzte ihr Wissen in die Praxis um. Trotz der hervorragenden Ausbildung sagt Frasiska heute, am meisten habe sie nicht in der Universität, sondern von den Kakaofarmern gelernt.

Dem Klimawandel entgegentreten, die Umwelt erhalten

Ein Schwerpunkt von Fransiska bei ihrer Arbeit als Koordinatorin im Feld der Rainforest Alliance ist der fortschreitende Klimawandel und dessen Folgen. Sie vermittelt Farmern, wie sie klimasmarte Anbaumethoden anwenden können. Dadurch werden ihre Farmen widerstandsfähiger gegenüber Dürren, kürzeren Regenzeiten und extremen Wetterphänomenen. Und das ist dringend notwendig: Wissenschaftler sagen voraus, dass sich das Klima in Indonesien weiter aufheizen und verändern wird. Die Folgen: Wasserknappheit, länger anhaltende Dürren, schwächere Kakaobäume und vermehrter Krankheitsbefall von Nutzpflanzen in weiteren Teilen des Landes.

Kakaobaum in Sulawesi, Foto: Jessie Baker

Seit Ende der 1990er-Jahre engagiert sich die Rainforest Alliance in Indonesien für nachhaltigere Formen der Landnutzung, zunächst in der Forst- und dann auch in der Landwirtschaft – einem der größten Treiber von Entwaldung in der Region. Anbaumethoden, die im Einklang mit der Natur funktionieren, sind gerade im Süden Sulawesis – einem echten Biodiversitäts-Hotspot – von immenser Bedeutung. Daher konzentriert die Rainforest Alliance ihr Engagement auch auf diesen Teil der Halbinsel.

Schulung der Rainforest Alliance mit Kakaofarmern in Sulawesi, Foto: Meghan Madden

Heute sind rund 185.000 Hektar Farmland in der Region Rainforest-Alliance-zertifiziert. 75 Prozent davon werden von Kleinfarmern bewirtschaftet, was Schulungen und Wissenstransfer umso dringender und wertvoller macht. Fransiska und das weitere Team setzen hier an. Kakaofarmer erfahren beispielsweise, dass weit verbreitete synthetische Düngemittel schädliche CO2-Emissionen verursachen, die den Klimawandel befeuern. Alternativ können sie kompostieren und biologischen Dünger verwenden. Ebenso können sie mit natürlichen Wegen gegen Schädlinge und Krankheitsbefall der Bäume vorgehen.

„Es ist großartig ihnen zuzuhören.“

Dass Fransiska den Austausch und die Zusammenarbeit mit den Farmern als persönliche Erfüllung wahrnimmt, sieht man ihr an. „Wir haben in Indonesien viele sprachliche Unterschiede und verschiedene Bräuche – wir lachen oft gemeinsam über Missverständnisse“, erzählt sie. Nach langen Arbeitstagen würden Farmerfamilien sie häufig einladen, auch den Abend mit ihnen zu verbringen. „Viele Farmer lieben es, zu singen. Es ist großartig ihnen zuzuhören. Sie behandeln mich wie eine Tochter, was ich als große Wertschätzung empfinde.“

Foto: Bonar Matondang

Und obwohl die Arbeit äußerst zeitintensiv ist und viel Engagement erfordert, ist Fransiska mit großer Leidenschaft dabei. „Ich bin extra aus Bali nach Sulawesi gekommen, um diesen Job zu machen. Im Grunde ist er mein Leben. Aber es fühlt sich nicht wie Arbeit an, denn ich liebe, was ich tue.“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.