Rainforest Alliance/Studie

Engagement für Waldschutz trägt Früchte

80 Prozent der Wälder der Erde haben Menschen zerstört. Seit 30 Jahren engagiert sich die Rainforest Alliance für den Erhalt von Wäldern und den Schutz sensibler Ökosysteme. Da die Ursachen von Entwaldung vielfältig sind, bedarf es Handeln in verschiedenen Bereichen, um möglichst große positive Veränderungen herbeizuführen. Deshalb ist die Rainforest Alliance in drei Sektoren aktiv: Landwirtschaft, Forstwirtschaft und im Tourismus. Dass viele positive Entwicklungen auch sichtbar sind, zeigt unter anderem der Report der FAO State of the World’s Forests. Drei Beispiele stellen wir vor:

Vietnam, Südostasien

Mit rund 90 Millionen Einwohnern leben in Vietnam knapp 10 Millionen mehr Menschen als in Deutschland. 25 Millionen Vietnamesen (also mehr als jeder Vierte) leben in oder in der Nähe von Wäldern. Für viele spielt Landwirtschaft eine zentrale Rolle für das Einkommen. Das Land zählt zu den weltweit größten Exporteuren von Reis, ist aber auch hinter Brasilien der zweitgrößte Kaffeeproduzent der Welt. Die bewaldete Fläche in Vietnam ist von 28 Prozent im Jahr 1990 auf 40 Prozent im Jahr 2013 gestiegen – obwohl Primärwälder auch weiterhin großflächig gerodet wurden. Heute befinden sich 53 Prozent der gesamten Agrarflächen im Besitz von Farmern und Privathaushalten. Gleiches gilt für ca. 4.500 Forstbetriebe des Landes. Über 10.000 Dörfer und Gemeinden haben den Umgang mit ihren Wäldern in die eigene Hand genommen und dafür eigene lokale Gremien ins Leben gerufen.

Costa Rica, Zentralamerika

Mit 4,76 Millionen Einwohnern ist Costa Rica ein verhältnismäßig kleines Land, das aber zu den Staaten mit der größten Artenvielfalt der Welt gehört. Die wichtigsten Exportgüter Costa Ricas sind Bananen, Ananas und Kaffee. Bemerkenswert: Die Agrarflächen in Costa Rica sind von 2,3 Millionen Hektar im Jahr 1990 auf 1,82 Millionen Hektar im Jahr 2015 geschrumpft. Ursachen hierfür sind: weniger Nutztierhaltung, weniger kulturfähige Rohstoffe, aber auch eine höhere Produktivität. Die Entwaldung in Costa Rica befand sich 1980 auf einem Höchststand. Den Trend konnte das Land umkehren und die bewaldete Fläche bis zum Jahr 2015 auf 54 Prozent erhöhen – rund die Hälfte der Wälder befinden sich in rechtlich geschützten Gebieten. Illegaler Kahlschlag ist dennoch in einigen Regionen weiterhin präsent, teils brachliegende Flächen werden nicht aufgeforstet. Denn sie werden als potenzielle Agrarflächen angesehen.

Seit Jahrzehnten setzt sich die Rainforest Alliance auch in Costa Rica für nachhaltige Landwirtschaft ein. Einen Eindruck dieser Arbeit vermittelt der Besuch auf einer zertifizierten Bananenfarm:

Ghana, Westafrika

Ghana hat 26,79 Millionen Einwohner. 2,5 Millionen Menschen – also knapp 10 Prozent der Bevölkerung – leben in Wäldern und sind auf diese für ihr Einkommen angewiesen. Der mit Abstand wichtigste Rohstoff des Landes ist Kakao. Er macht 82 Prozent der Exporte aus. Ghana ist hinter der Côte d’Ivoire der zweitgrößte Kakaoproduzent der Welt. Kleinbauern dominieren dort den Landwirtschaftssektor. Die Expansion landwirtschaftlicher Flächen in Ghana hält an. Von 1988 bis 2010 ist die Kakaoanbaufläche um rund eine Million Hektar gewachsen. Der Pro-Hektar-Ertrag hingegen ist im gleichen Zeitraum gesunken. Rund 41 Prozent der Fläche Ghanas ist aber immer noch bewaldet. Vom Jahr 2000 bis zum Jahr 2015 stieg die Fläche wiederaufgeforsteter Wälder von 60.000 Hektar auf 325.000 Hektar. Entscheidend dazu beigetragen haben auch nachhaltigere Anbaumethoden in der Landwirtschaft, wie Agroforstsysteme.

Damit positive Veränderungen effektiv und weitläufig erzielt werden können, fördert die Rainforest Alliance Projekte für ganze Landschaften – zum Beispiel in Ghana. Der Nutzen kommt einem ganzen zusammenhängenden Gebiet zugute statt – wie üblich – einzelnen Farmen und ihrer unmittelbaren Umgebung. Mehr zum Landschaftsansatz gibt es hier.

img_5244_pr_deforestation2

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s