Auf eine Tasse mit:.../Landwirtschaft

Bericht vom Feld: Spitzenkaffee aus Brasilien

Eine halbtägige Autofahrt von Rio de Janeiro entfernt, inmitten von Hügeln und Wäldern besuchen wir Guima Café. Wir befinden uns in Cerrado Mineiro, einer Region mit einzigartiger Landschaft, bekannt für die Qualität der Kaffeekirschen. Als einzige Kaffee anbauende Region Brasiliens hat sie das Prädikat geschützte geografische Angaben. Auf drei Rainforest-Alliance-zertifizierten Farmen wird hier Spezialitätenkaffee nachhaltig angebaut. Die natürlichen Aromen sowie die trockenen Winter und feuchten Sommer verleihen dem Kaffee seinen besonderen Geschmack.

guima-1

Im Jahr 1977 gegründet waren Qualität und Geschmack die Eckpfeiler von Guima Café. Es zeigte sich, dass hier qualitativ hochwertiger Kaffee auch zu hohen Mengen produziert werden kann. Und damit änderte sich der Fokus des Unternehmens: Guima Café entwickelte einen eigenen Nachhaltigkeitsplan. Neben der Fazenda São Lourenço wurden die Farmen Brasis und Santa Rita erworben. Der nächste Schritt hieß Zertifizierung. Im Jahr 2009 wurden die Farmen zum ersten Mal gemäß SAN-Standard für die Zertifizierung Rainforest Alliance CertifiedTM auditiert.

Mariana Brayn Caetano Polcaro, Operations Manager Guima Café, hat den Prozess begleitet: „Wir sind sehr stolz darauf, dass alle drei unserer Farmen Rainforest-Alliance-zertifiziert sind. Das motiviert uns, unsere Betriebe ständig weiter zu entwickeln. Je mehr bewährte Praktiken wir umsetzen, desto mehr erkennen wir, dass wir uns weiter verbessern können. Diese Erkenntnis hat uns die Zertifizierung gegeben.“

Nachhaltigkeit – nicht Ziel, sondern Prozess

Nachhaltigkeit wurde zum neuen Mittelpunkt von Guima Café. Seit der Zertifizierung sind Umweltschutz und gute agrarische Praktiken zentral. Negative Effekte für die Umwelt werden minimiert. „Auf diesem Weg zu mehr Nachhaltigkeit haben wir viele gute Erfahrungen gemacht. Trotz einer schweren Dürre in den letzten beiden Jahren sind die Wasserstände in unseren lokalen Stauseen gestiegen. Wir engagieren uns sehr für den Schutz der umliegenden Gebiete und Flüsse. Das Ergebnis ist eine gesündere Flora und Fauna rund um unsere Farmen“, berichtet Mariana.

guima-2

Mariana Brayn Caetano Polcaro, Operations Manager bei Guima Café.

Was sich sonst durch die Rainforest-Alliance-Zertifizierung verändert hat? Die Administration und Betriebsführung. „Wir wurden uns der Qualität des Kaffees mehr bewusst. Da wir nun alles registrieren, können wir sehen, welche Dinge wir verbessern können. Dadurch sind auch unsere Einnahmen gewachsen“, fügt Mariana hinzu. Neue Maschinen sollen den Verbrauch natürlicher Ressourcen in Zukunft noch effizienter machen. Der Wasserverbrauch soll weiter reduziert oder sogar ganz vermieden werden.

Künftige Generationen nicht an Städte verlieren

Nachhaltigkeit auch in sozialer und finanzieller Hinsicht ist für Guima Café essenziell. Gezielte Anreize für lokale Gemeinden sollen diese motivieren, auf ihrem Land zu bleiben und nicht in die Städte zu ziehen. Eine große Herausforderung. Mit Investitionen in die Ausbildung sollen mehr Möglichkeiten und neue Perspektiven für die lokal ansässigen Menschen entstehen. Tätigkeiten im Kaffeeanbau sollen auch für künftige Generationen attraktiv sein und die Lebensqualität für Arbeiter und ihre Gemeinden verbessern.

„Unsere Mitarbeiter sind unser wertvollstes Gut. Wir können eine wunderbare Infrastruktur und die gesamte Technologie zur Verfügung haben, aber der Erfolg hängt maßgeblich von denen ab, die im Feld arbeiten und direkten Kontakt zum Kaffee haben. Zufriedenheit und gegenseitiger Respekt auf allen Farmen sind uns wichtig“, betont Mariana. Und fügt hinzu: „Wir möchten, dass die Kinder unserer Arbeiter stolz auf ihre Eltern sind. Sie sollen wissen, dass der Kaffee in die ganze Welt geht. Kaffee verbindet die Menschen, von den Arbeitern zu den Baristas, von den Exporteuren zu den Verbrauchern. Er schafft besondere Momente und gemeinsame Erfahrungen.“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s