Regenwald

Kennst du den Regenwald… in Chile?

In den vergangenen Wochen haben wir euch Regenwälder vorgestellt, die außerhalb der Tropen liegen. Dabei haben wir Halt gemacht in Kanada und Neuseeland. Im letzten Teil der Serie „Kennst du den Regenwald…?“ reisen wir nach Chile. Dort stoßen wir – nach Kanada – auf die zweitgrößten gemäßigten Regenwälder der Welt.

Blick vom Lago Panguipulli, im Hintergrund zu sehen ist der Mocho-Choshuenco Vulkan. Foto © Adrienne Pinsoneault

Blick vom Lago Panguipulli, im Hintergrund zu sehen ist der Mocho-Choshuenco Vulkan. Foto © Adrienne Pinsoneault

Entlang Chiles Pazifikküste – vom Südzipfel Südamerikas bis zum Norden an die Anden Gebirgskette mit Ausläufern bis nach Argentinien – erstrecken sich immergrüne Urwälder auf einer Fläche von rund 250.000 km2. Sie sind in Südamerika die letzten ihrer Art und auch bekannt als Valdivianischer Regenwald. Einen Teil davon, das Naturschutzgebiet Huilo Huilo, erklärte die UNESCO zum Biosphärenreservat gemäßigter Regenwälder der südlichen Anden.

Foto © Richard Kok

Foto © Richard Kok

Für einen Wald in einer gemäßigten Klimazone verfügt der Valdivianische Regenwald über eine ungewöhnlich hohe Artenvielfalt und verschiedene Mikroklimata. Rund die Hälfte der etwa 4.000 Pflanzenarten sind endemisch, kommen also nur hier vor. Bäume wie die Alercen (Patagonische Zypresse) und die Chilenische Araukarie können bis zu 70 bzw. 40 Meter hoch und weit über 1.000 Jahre alt werden. Heimisch sind in diesem riesigen Gebiet auch die Mapuche, die Ureinwohner Chiles und Argentiniens.

Foto © Richard Kok

Foto © Richard Kok

Wichtigen Lebensraum bietet der gemäßigte Regenwald auch für zahlreiche und teils gefährdete Wildtiere. Einst im Süden Südamerikas weit verbreitet, existieren Huemul-Hirsche (auch kleine Südandenhirsche genannt) nur noch im Valdivianischen Regenwald. Neben dem Kondor sind sie das zweite Wappentier Chiles. Die Jagd auf die bedrohten Huemul-Hirsche ist in Chile per Gesetz verboten. Und auch der Pudu, der kleinste Hirsch der Welt, lebt in den Urwäldern Chiles und wird von der Roten Liste der IUCN als gefährdet eingestuft.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s