Biodiversität/Rainforest Alliance

Biodiversität – Nutzen über Schönheit hinaus

Es ist eine Milchmädchenrechnung: Je weniger andere Pflanzen und Bäume ich auf meiner Kaffeeplantage habe, desto mehr Platz habe ich für Kaffeesträucher und kann dadurch mehr ernten.

Was genau daran eine Milchmädchenrechnung ist, belegt jüngst eine Studie der Tropenökologen der Universität Würzburg in enger Kooperation mit Wissenschaftlern des LOEWE Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiK-F, Frankfurt/Main) und des Instituts für experimentelle Ökologie der Universität Ulm. Die Forscher um Professor Ingolf Steffan-Dewenter, Tropenökologe am Biozentrum der Universität Würzburg, untersuchten den Kaffeeanbau am Kilimandscharo. Die Forscher hielten Bienen und andere Insekten, Fledermäuse und Vögel davon ab, zu den Kaffeesträuchern zu kommen. Sie simulierten damit den Effekt, den es hat, wenn auf den Farmen oder in deren Umkreis keine Nistplätze oder andere Wohn- und Lebensräume für die Tierwelt vorhanden sind.

Die Ergebnisse waren eindeutig: Hatten die Tiere Zugang zu den Kaffeepflanzen, gab es einen fast 10 % höheren Fruchtansatz. Außerdem sorgten die Bestäuber dafür, dass die Früchte um fast 7 % schwerer wurden, was gleichbedeutend mit einer besseren Qualität des Kaffees ist.

Der Erhalt der Biodiversität (Artenvielfalt) ist eine der zentralen Forderungen im SAN-Standard für Nachhaltige Landwirtschaft. Diese unabhängige Studie gibt der Forderung der Rainforest Alliance und ihrer Partner im SAN-Netzwerk recht und belegt, dass Biodiversität mehr ist als ein ideeller Wert. Wenn Kaffeefarmer auf ihren Plantagen Schattenbäume stehen lassen, damit naturnahe Schutz- und Rückzugsräume heimischer Arten erhalten und auch im Weiteren eine verantwortungsvolle Agroforstwirtschaft betreiben, zahlt sich das nicht nur für die Umwelt und das Klima aus, sondern auch für die Farmer. Die „kostenlosen Dienstleistungen“ eines intakten Ökosystems sind also nachweislich wertvoller als gemeinhin angenommen wird.

Auch wenn der Rahmen der Studie nicht auf Zertifizierungen abzielt, führt die Einhaltung der Rainforest-Alliance-Certified™- Prinzipien dazu, dass Biodiversität erhalten bleibt, wildlebende Tiere und bedrohte Arten geschützt werden und die Natur auch außerhalb einer Farm durch „grüne Brücken“ begünstigt  wird.

Die Pressemitteilung des LOEWE Biodiversität und Klima Forschungszentrums kann hier eingesehen werden.

2 thoughts on “Biodiversität – Nutzen über Schönheit hinaus

  1. Pingback: Feiert mit uns den World Wildlife Day | The Frog Blog Deutsch

  2. Pingback: Große Herausforderungen bedürfen eines großen Engagements | The Frog Blog Deutsch

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s