Landwirtschaft/SAN

Nachhaltigkeit lohnt sich, auch finanziell

Von einer nachhaltigen Landwirtschaft profitieren sowohl Unternehmen und Gemeinden als auch die Umwelt und die ArbeiterInnen. Farmen und Bauernhöfe werden effizienter, gerade indem sie die natürlichen Ressourcen schonen und Abfall reduzieren und sicherstellen, dass ihre MitarbeiterInnen gesund bleiben und gut ausgebildet sind. Und damit werden sie nicht zuletzt auch wettbewerbsfähiger.

Das wirtschaftliche Überleben von land- und forstwirtschaftlich geprägten Gemeinden hängt oft von deren Fähigkeiten ab, mit Unsicherheiten umzugehen, z. B. im Fall von Naturkatastrophen und Marktvolatilität. Die Arbeit der Rainforest Alliance befähigt zertifizerte Farmen, diesen Risiken zu begegnen und Stabilität als Grundlage für den Wohlstand und die Sicherheit der Gemeinden zu erlangen.

Unser Ansatz im Umweltschutz basiert auf der Idee, dass Wirtschaftlichkeit ein wesentlicher Bestandteil der Nachhaltigkeitsgleichung ist. Wenn sich eine Farm oder Erzeugergemeinschaft finanziell nicht über Wasser halten kann, hat sie auf lange Sicht keine Chance, soziale und ökologische Werte zu produzieren. Deshalb betonen die Standards, die wir zusammen mit unseren Partnern entwickeln, wirtschaftliche Kriterien genauso stark wie ökologische und soziale Faktoren. Und wir haben die Messlatte hoch gelegt, damit zertifizierte Farmen, die von natürlichen Ressourcen abhängen, in jeder Hinsicht nachhaltig arbeiten.

Mehr Ernte, mehr Lohn
Zertifizierung ermöglicht eine höhere Ernte und mehr finanziellen Ertrag im Kakao und Kaffeeanbau. Das wissen wir aus einer Studie, die wir 2012 in Auftrag gegeben haben.  Rainforest-Alliance-zertifizierte Kakaofarmen in der Côte d‘Ivoire produzieren 40 Prozent mehr Kakao pro Hektar als nicht-zertifizierte Betriebe. Die erhöhte Produktion hing nicht von höheren Ausgaben ab, wie zum Beispiel die Beschäftigung von weiteren ArbeiterInnen, sondern stellte eine Produktivitätssteigerungen durch mehr Effizienz dar. Der Nettogewinn auf zertifizierten Farmen war um den Faktor vier höher als auf nicht-zertifizierten Farmen.

Kaffeeplantagen in El Salvador, die sich für die Rainforest-Alliance-Zertifizierung vorbereiten und technische Hilfe erhalten, waren fähig, ihre Erträge um durchschnittlich 89 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu steigern (verglichen mit einem Anstieg von 25 Prozent bei den nicht-zertifizierten Farmen). Auch das Nettoeinkommen wuchs auf diesen Farmen viel schneller.

In einer Studie, an der mehr als 300 nicaraguanische Kaffeefarmer teilnahmen, die jeweils von verschiedenen Programmen zertifiziert wurden, hatten Rainforest-Alliance-zertifizierte Betriebe 20 bis 40 Prozent höhere Erträge als die unter anderen Systemen zertifizierten. Im Durchschnitt produzierten sie Kaffeebohnen von höherer Qualität und erhielten bessere Preise, so dass sie mehr Geld in ihr Unternehmen reinvestieren konnten.

cosa

One thought on “Nachhaltigkeit lohnt sich, auch finanziell

  1. Pingback: Und jetzt noch einmal alle zusammen – letzte Runde der Public Consultations (Öffentlichen Beratungen) | The Frog Blog Deutsch

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s