Biodiversität/Rainforest Alliance

Gemeinsam für den Taï National Park – Teil 3

Der Taï National Park in der Côte d’Ivoire ist als Schutzgebiet Heimat für besonders erfinderische Menschenaffen und berühmt für seine Artenvielfalt. Im Sommer setzte ihm Disney mit dem Film „Schimpansen“ ein cineastisches Denkmal. Auch wenn die roten Teppiche und Kamerateams längst verschwunden sind: Das Engagement der Rainforest Alliance, der Wild Chimpanzee Foundation und der anderen Projektpartner zum Erhalt des Nationalparks geht weiter.

In den letzten drei Videos erzählt James Lomax vom UN-Umweltprogramm UNEP, wie die weiteren Pläne für eine nachhaltige Kakaowirtschaft außerhalb des Parks aussehen, warum ein nachhaltiger Kakaoanbau jenseits des Parks dem Erhalt des Lebensraumes von Schimpansen und Co. im Park dient und welche Erfolge bereits zu erkennen sind.

Hier geht es zum ersten Teil und zum zweiten Teil der Reihe.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s