Landwirtschaft

Ein häufig genommener Pfad wird zu einer Straße werden

Der heutige Frog Blog wurde angeregt von Safja Agius. Sie ist ein Senior Associate für Europa, Afrika und Asien innerhalb der Rainforest Alliance Sustainable Agriculture Division. Unseren siegelnutzenden europäischen Unternehmen wird sie ein Begriff sein, da sie aus London die Hoheit über die Verwendung des Rainforest-Alliance-Certifed™-Siegels wahrt. In ihrem Artikel diskutiert sie die aktuellen globalen Trends zur Siegelnutzung bei landwirtschaftlichen Erzeugnissen.
Unternehmen, die unser Siegel verwenden wollen, weil ihr Produkt eine Zutat (wie Kaffee, Tee oder Kakao) von Rainforest-Alliance-Certified™-Farmen beinhaltet, müssen mit uns in Kontakt treten. Wir wollen bei der Siegelnutzung Glaubwürdigkeit sicherstellen, wenn das Siegel mit dem kleinen grünen Frosch auf einer Verpackung im Supermarkt ist. safja-agius-frog-blog

Zum Beispiel müssen alle involvierten Unternehmen jeden Schritt der Reise nachweisen, die die besagten Inhaltsstoffe innerhalb der gesamten Lieferkette unternommen haben, vom Feld bis zur der Fabrik, wo das Produkt verpackt wurde. Unsere Arbeit ist damit noch nicht getan. Zusätzlich arbeiten wir eng mit dem Marketing- und Kommunikationsteams von kleinen Unternehmen bis hin zu globalen Marken zusammen, um sicherzustellen, dass auch die Werbematerialien den Richtlinien der Rainforest Alliance entsprechen.

Da unser Siegel auf Materialien wie Websites, Verpackungen und TV-Werbespots zusehen ist, sind viele mit seinem Bild vertraut, aber nicht unbedingt mit seiner Bedeutung. Einfach ausgedrückt: das Siegel bedeutet, dass eine Zutat nachhaltig auf einer Rainforest-Alliance-Certified™ Farm angebaut wurde. Damit eine Farm zertifiziert werden kann, ist zunächst ein Audit zur Evaluierung ihrer landwirtschaftlichen Praktiken notwendig. Die zu prüfenden Kriterien umfassen zehn Themenbereiche. Dazu gehören soziale und arbeiterrechtliche Forderungen und Umweltmanagementsysteme; Erhalt der Ökosysteme, Tierwelt und Wasserschutz, Verbot von GMO  außerdem das Verbot von missbräuchlicher Kinderarbeit. Die Zertifizierung steht für eine sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltig geführte Farm. Die Rainforest Alliance nutzt den Frosch als Symbol, weil Frösche als „Indikator-Arten“ gelten. Sie spiegeln die Gesundheit bzw. die Verletzlichkeit des Ökosystems wider.

Folge dem Frosch

In 2012 erschien das Rainforest-Alliance-Certified™-Siegel mit dem kleinen Frosch auf Produkten und Marketing-Materialien in 120 Ländern weltweit. Der Weltmarktführer bei der Siegelnutzung war das Vereinigte Königreich, dicht gefolgt von Deutschland und den Vereinigten Staaten. Der erste Platz der Briten ist nicht verwunderlich. Laut dem „Co-operative Ethical Consumer Markets“-Bericht für 2012, der die ethisch-motivierten Ausgaben in Großbritannien misst, ist der Gesamtwert der ethischen Einkäufe in Großbritannien tatsächlich erhöht, und das seit Beginn der Rezession vor fünf Jahren. Aus 35,5 Milliarden Pfund wuchs der Markt auf 47,2 Milliarden Pfund. Der Bericht sagt weiter, dass in Großbritannien mit den Rainforest-Alliance-Certified™ Lebensmitteln und Getränken eine satte  Milliarde Britisches Pfund umgesetzt wurde. Das sagt viel über die Richtung aus, die Konsumenten und Marken einschlagen, wenn es darum geht, nachhaltige Entscheidungen zu treffen.

Wir arbeiten derzeit mit über 3.400 Unternehmen weltweit zusammen. In den letzten fünf Jahren stieg die Anzahl jährlich um rund 500 Unternehmen. Das ist deswegen eine große Sache für uns, weil dieses Wachstum ein Indikator dafür ist, dass auch in einer Rezession nachhaltiger Konsum ein immer wichtigerer Teil der persönlichen Agenda  ist. Der Anstieg ist auch durch das Wachstum von Nachhaltigkeitsideen innerhalb von Unternehmen verstärkt worden. Dazu gehören die Verpflichtungen größere Volumina nachhaltig erzeugter Zutaten zu beziehen, die Einführung neuer Sortimente und die Expansion in neue Regionen wie Polen, Ukraine, Vereinigte Arabische Emirate und Asien.

seal-worldwide-usage
Im Jahr 2012 überprüfte unser Team fast 2.000 Anfragen zur Verwendung des Siegels in über 40 Sprachen aus der ganzen Welt. Das entsprach einer 30 prozentigen Zunahme der Anfragen, gemessen an 2011.Erstaunlicherweise war die Anzahl der Anfragen höher als in jedem Vorjahr, trotz der Rezession. Zweifelsohne werden im Jahr 2013 Tausende neuer Farmen das Zertifikat Rainforest-Alliance-Certified™ erlangen, und es werden weitere Kulturpflanzen zu unserer immer weiter wachsenden Liste hinzugefügt. Basierend auf Trends, die wir in 2012 gesehen haben, erwarten wir zusätzlich einen Anstieg der Siegelverwendung bei Gewürzen, Schokolade und Eiscreme. Das Siegel wird zusätzlich in den Supermärkten in neuen Regionen zu sehen sein etwa in Russland, der Türkei, Indien, China und Taiwan. Um ein altes chinesisches Sprichwort zu zitieren: „Ein häufig genommener Pfad wird zu einer Straße werden“.

Unternehmen, die beginnen wollen Rohstoffe von Rainforest-Alliance-Certified™ Farmen zu beziehen oder das Siegel verwenden wollen, erreichen uns unter: rac@ra.org

One thought on “Ein häufig genommener Pfad wird zu einer Straße werden

  1. Pingback: Ein ganz besonderes Highlight: Die nachhaltige Landwirtschaft verzeichnet weiter Wachstum | The Frog Blog Deutsch

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s