Rainforest Alliance

Nachhaltig angebauter Kaffee aus Nicaragua, Guatemala, Brasilien und Indien

Rainforest Alliance zertifizierte Kaffee-Farm in Guatemala

Emmi wird zukünftig ausschließlich Kaffee von Rainforest Alliance CertifiedTM-Farmen zur Herstellung von CAFFÈ LATTE verwenden.

Sieben Jahre nach seiner Einführung erzielt der Emmi CAFFÈ LATTE sowohl in der Schweiz als auch im Ausland noch immer zweistellige Zuwachsraten. Fast 90 Millionen Becher wurden im letzten Jahr verkauft – das entspricht einer Menge von 1.500 Tonnen Kaffee. Nur die besten Zutaten werden für das hochwertige Produkt verwendet: Schweizer Milch und ausgesuchter Arabica-Kaffee.

Da die Bohnen für den Eiskaffee aus verschiedenen Teilen der Erde stammen und die Erntezeiten entsprechend variieren, erfolgt die Umstellung auf den Kaffee mit dem Frosch-Siegel schrittweise. Begonnen wird im August mit Kaffee aus Nicaragua und Guatemala für die Sorten Macchiato, Cappuccino, Caramello und Vanilla. Darauf folgt einige Wochen später Kaffee aus Brasilien für die Light-Variante und indonesischer Kaffee für die Sorte Intenso kommt im November dazu. Der indische Malabar-Kaffee für die Sorten Espresso und Zero komplettiert die Umstellung.

2 thoughts on “Nachhaltig angebauter Kaffee aus Nicaragua, Guatemala, Brasilien und Indien

  1. Pingback: SAN-Standard auf Erfolgskurs: Immer mehr Farmer in den Tropen bauen Tee, Kaffee oder Kakao nachhaltig an «

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s