Biodiversität/Landwirtschaft/Rainforest Alliance/SAN/Tourismus

Vielfach ausgezeichnet: die Finca Rosa Blanca in Costa Rica

Diese Diashow benötigt JavaScript.

alle Fotos: (c) S. Tischer, 2011

Finca Rosa Blanca Coffee Plantation & Inn ist — wie der Name im Englischen schon vermittelt — nicht nur eine Kaffeefarm, sondern auch ein hervorragend geführtes Hotel auf Costa Ricas zentralem Hochplateau, nur etwa 30 Minuten entfernt von San José, der Hauptstadt des Landes. Der Betrieb spricht insbesondere umweltschutzsensible und sozial interessierte Touristen an, die überdies mehr über nachhaltig erzeugten Kaffee erfahren wollen. Als erste Unterkunft Costa Ricas überhaupt erhielt das Finca-Hotel bereits 2009 die höchstmögliche Auszeichnung „five green leaves“ (fünf grüne Blätter), vergeben von der Tourismusbehörde Costa Ricas. Grundlage dafür ist das staatliche Zertifizierungsprogramm für nachhaltigen Tourismus (Certification for Sustainable Tourism). Die Finca Rosa Blanca erzielte als einzige Einrichtung einhundertprozentige Übereinstimmung mit den Anforderungen des Standards und die höchste Punktzahl unter allen ausgezeichneten Unterkünften. Darüber hinaus ist die Kaffeefarm der Finca Rosa Blanca wiederholt mit dem Siegel Rainforest Alliance Certified (TM) und, durch die deutsche BCS Öko-Garantie GmbH, auch mit dem Bio-Siegel ausgezeichnet worden.

Das Frogblog-Team hat im Februar 2011  auf der Finca Rosa Blanca eingecheckt und sich einen Überblick über die Leistungen des Hotels und der Kaffeefarm verschafft. Costa Ricas weltberühmter Hochland-Kaffee gedeiht auf der Finca Rosa Blanca unter Idealbedingungen: Schattenbäume schützen die Kaffeepflanzen vor allzu starker Sonneneinstrahlung. Gedüngt wird mit eigens erzeugtem Kompost. Im Kampf gegen Schädlinge sind Wespen im Einsatz, die sich von den Larven des Broca-Käfers ernähren. Der wiederum wird für die so genannte Kaffeepest verantwortlich gemacht. Es werden keinerlei Pestizide, Herbizide oder Fungizide eingesetzt. Pufferbepflanzungen mit heimischen Pflanzen schützen Wasserläufe und Böden. Dazu gehören auch Pflanzengemeinschaften mit anderen Früchte tragenden oder Nutzholz spendenden Sträuchern und Bäumen. Die Struktur der landwirtschaftlich genutzten Flächen folgt der natürlichen Topografie und ist so ausgerichtet, dass die Böden effizient vor Erosion geschützt werden. Geschaffene Biokorridore helfen Tieren, sich zwischen Lebensräumen frei hin und her zu bewegen. Mittlerweile wurden über 100 verschiedene Vogelarten auf dem Farmgelände gezählt.    

Costa Rica gehört in Sachen Nachhaltigkeit zu den international führenden Nationen. Laut den Universitäten Yale und Columbia, USA,  hat sich Costa Rica z. B.  im „Environmental Performance Index“ (EPI), der alle zwei Jahre erscheint, auf den dritten Platz hinter Island und der Schweiz vorgearbeitet. Der EPI bewertet die Gesundheit von Mensch, Tier und Ökosystem. Die Analysen von Daten der Weltbank und diverser UN-Organisationen führten zu dem Ergebnis, dass in den drei Ländern die Ökobilanz und die Gesundheitssysteme am höchsten entwickelt sind. Costa Rica kann demnach als beispielhaft für viele andere Länder der Tropen betrachtet werden, deren sich die Rainforest Alliance heute annimmt.

Im Mai 2010 wurde die Finca Rosa Blanca von der Rainforest Alliance als Nachhaltigkeitsstandards setzende Einrichtung mit einem Sonderpreis für den Hotel- und Farmbetrieb ausgezeichnet. Dabei fiel auch ins Gewicht, dass sich Eigner Glenn Jampol und sein Team sehr für die lokale Nachbarschaft und Gemeinde vor Ort einsetzen. Dazu gehört, dass die Finca-Inhaber in den vergangenen 20 Jahren neben ihrem Nachhaltigkeitsengagement auf eigenem Grund jährlich 5 Prozent der Bar- und Restaurantumsätze für Gemeindeprojekte gespendet haben. Durch sie wurde es möglich, für die lokale Schule eine Bücherei, einen Speisesaal und ein Computer-Zentrum zu errichten. Darüber hinaus konnte mit den Geldern ein Recycling-Center der Gemeinde entwickelt und aufgebaut werden und weitere Initiativen zur Versorgung von Kindern kontinuierlich finanziert werden. 

Mehr Informationen unter: http://www.fincarosablanca.com/

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s