Biodiversität/Rainforest Alliance/Tourismus

Nachhaltiges Reisen in Costa Rica

1987 in den USA als unabhängige Nichtregierungsorganisation (NGO) gegründet, versteht sich die Rainforest Alliance als eine Bewegung, die direkt im Brennpunkt der Tropen tätig ist. Ihr zweiter Hauptsitz wurde vor rund 20 Jahren in Costa Rica eröffnet. Schließlich ist Costa Rica ein Land mit größter Artenvielfalt. Etwa so groß wie Niedersachsen stellt es nur 0,1 Prozent der globalen Landfläche, beherbergt aber 5 Prozent aller auf der Erde vorkommenden Arten. Nirgendwo sonst gibt es mehr Schmetterlingsarten, trifft man auf mehr Vogelspezies als im Land von „Pura Vida“ (pures Leben).  Insgesamt finden dort mehr Tier- und Pflanzenarten Schutz und Lebensraum als in ganz Europa. Bis vor einigen Jahren fiel Costa Rica noch als einer der größten Tropenholzexporteure der Welt auf. Heute stehen viele verbliebene Waldflächen unter besonderem Schutz. Das Land lebt immer mehr vom Tourismus — und hier zunehmend vom nachhaltig ausgerichteten. Laut den Universitäten Yale und Columbia, USA,  hat sich Costa Rica im „Environmental Performance Index“ (EPI), der alle zwei Jahre erscheint, auf den dritten Platz hinter Island und der Schweiz vorgearbeitet. Der EPI bewertet die Gesundheit von Mensch, Tier und Ökosystem. Die Analysen von Daten der Weltbank und diverser UN-Organisationen führten zu dem Ergebnis, dass in den drei Ländern die Ökobilanz und die Gesundheitssysteme am höchsten entwickelt sind. Costa Rica kann demnach als beispielhaft für viele andere Länder der Tropen betrachtet werden, deren sich die Rainforest Alliance heute annimmt.

Einblicke in die Schönheiten Costa Ricas

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Februar 2011 waren wir in Costa Rica unterwegs und stellten mit Hilfe der von der Rainforest Alliance unterhaltenen Service-Website „Sustainabletrip.org“  eine nachhaltig ausgerichtete Reise zusammen. Es wurden bevorzugt Hotels, Gästehäuser oder Lodges sowie Touranbieter für Ausflüge gewählt, die auf der Website für volbildliches Nachhaltigkeitsmanagement geführt werden, entweder weil sie über entsprechende staatliche Zertifikate verfügen oder von anderen Institutionen wie dritten Umweltschutzorganisationen empfohlen werden. Darunter findet sich das staatlich zertifizierte „Arenal Springs Resort und Spa“ am Fuße des stets aktiven Kegelvulkans „Arenal“. Von dort lassen sich organisierte Ausflüge in unterschiedliche Schutzgebiete organisieren. Zum Beispiel  mit „Mapache-Tours“/Ecoterra (www.mapachetours.com) in den Vulkannationalpark Tenorio, in dem der Regen- in Nebelwald übergeht und der Fluss Rio Celeste geradezu mystisch durch dichten Wald sprudelt. Eine andere phantastische Option für Naturliebhaber und Vogelbeobachter bietet die „Laguna del Lagarto Lodge“ des deutschstämmigen Vinzenz Schmack unweit des Dorfes Boca Tapada. Von der Lodge mit ihren 20 Gästezimmern können Gäste geführt oder auf eigene Faust auf 10 Kilometer langen  Wanderpfaden durch den Primärwald streifen. Mit etwas Glück sehen Sie den vom Aussterben bedrohten Grünen Ara (auch: Großer Soldatenara). Seine Population in Costa Rica wird auf gerade mal noch 35 Brutpaare und 170 bis 200 Tiere geschätzt. Weltweit soll der Bestand auf nicht mehr als 2.000 Exemplare geschrumpft sein. Allein auf von den Terrassen der Lodge können Interessierte binnen weniger Tage über 100 verschiedene Vogelarten zählen (bislang wurden über 350 vorkommende Arten registriert). Klammeraffen springen durch die Bäume. Brüllaffen lassen zumindest von sich hören. Nasenbären schauen regelmäßig im Garten vorbei. In der Hauslagune leben Kaimane, mit denen man nach Einbruch der Dunkelheit auch nähere Bekanntschaft machen kann. Auf nächtlichen Spaziergängen in den Regenwald entdeckten US-amerikanische Touristen zudem unlängst zwei Boas — nur 2o0 Meter von der Lodge entfernt.

Wer nun neugierig auf mehr geworden ist, klickt einfach durch die Website www.sustainabletrip.org und lässt sich inspirieren.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s