Rainforest Alliance

SAN-Standard soll um ein Klimaschutz-Modul erweitert werden

Die Rainforest Alliance arbeitet derzeit mit verschiedenen Partnern daran, den Sustainable Agriculture Network Standard um ein Klima-Modul zu erweitern. Das neue Kriterium soll helfen, eine klimafreundliche Arbeitsweise auf den Rainforest-Alliance-zertifizierten Farmen zu implementieren. Wir möchten ein ebenso geeignetes wie auch wirkungsvolles Kriterium schaffen. Mit Hilfe von technischen Analysen, wissenschaftlicher Forschung und durch Erfahrungsaustausch werden klimatische Auswirkungen von landwirtschaftlichen Praktiken für verschiedene Erzeugnisse in unterschiedlichen Anbaugebieten untersucht.

Auf  Kaffeefarmen in Guatemala konnte die Climate Initiative der Rainforest Alliance bei Pilotprojekten erste Erfahrungen sammeln. Das Interesse der Produzenten, klimaschädliche Treibhausgase zu vermeiden nimmt zu. Natürlich gibt es noch einiges an Überzeugung- und Entwicklungsarbeit zu leisten. Viele Farmen unternehmen schon Anstrengungen, ihren Treibhausgas-Ausstoß zu vermindern und Kohlendioxid zu binden. Sie werden dafür einfach umzusetzende Maßnahmen benötigen, um sie in ihren Arbeitsalltag zu übernehmen.

Wir freuen uns, an dieser Stelle bald mehr darüber berichten zu können…

Siehe auch

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s