Landwirtschaft/Rainforest Alliance

Kakaoanbau in Ghana

“Mit den eigenen Augen sehen”, ist immer besser, als Informationen aus zweiter Hand zu beziehen. Sich selbst ein Bild über Entwicklungen im Kakaosektor in Ghana zu machen,  war daher auch die Überschrift der Pressereise, die die Rainforest Alliance in der ersten Junihälfte  für europäische Journalisten angeboten hat. Ghana ist eines der wichtigsten Kakaoanbauländer.

Der Kampf zur Wiederaufforstung gänzlich entwaldeter Gebiete und die Anpassung an den Klimawandel sind nur zwei der Herausforderungen, denen sich die Farmer stellen müssen. Wie die Farmer das machen und welche Eindrücke, die Pressevertreter in dem westafrikanischen Land noch sammeln konnten, werden wir vielleicht schon bald in verschiedenen Medien nachlesen können.

Schon heute gibt Christian Mensah, Manager West Africa, Sustainable Landscapes bei der Rainforest Alliance, Auskunft. Er erklärt, worunter die Kakaofelder heute leiden und wie die Farmer damit umgehen. Außerdem richtet er sich mit der Bitte um kontinuierliche Unterstützung an uns im Norden.

2 thoughts on “Kakaoanbau in Ghana

  1. Pingback: Der Kakao-Sektor Nigerias öffnet sich der Nachhaltigkeit |

  2. Pingback: REDD+ bietet Kakaobauern eine weitere Einnahmequelle und eine bessere Zukunft | The Frog Blog Deutsch

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s